Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.

Welcome aboard!

01Jan2014

Flug Frankfurt-Abu Dhabi-Singapur-Brisbane

Nachdem ich mich schweren Herzens von meinen Liebsten in Deutschland verabschiedet hatte, startete mein Abenteuer Australien am 10.11.13 am Flughafen Frankfurt. An diesem Tag fiel zum ersten Mal, diesen Winters, Schnee. Ich blieb also nicht ganz davon verschont. Ich flog über Abu Dhabi und Singapur. Der Blick von oben auf diese Städte, die Wüste und über den Wolken war einfach unbeschreiblich, doch diese Eindrücke lassen sich durch Flugzeugscheiben leider nicht festhalten, dennoch findet ihr am Ende ein paar Bilder davon.. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam ich dann am 12.11.13 in dem sonnigen Brisbane, meiner zukünftigen Heimatsstadt für die nächsten 6 Monate, an. grenzenlose Freiheit dubai dubai

Brisbane here I am

01Jan2014

Hier könnt ihr Bilder sehen von meinem ersten Mal in South Bank Parkland, einer Bootstour for free mit dem City Hopper auf dem Brisbane River und den Blick vom CBD auf South Bank und die Skyline bei Nacht. Trotz der 1, 8 Millionen Einwohner kommt mir Brisbane nie hektisch oder voll vor und ich hab die Hauptstadt des Bundesstaates Queensland, der Sunshine State, direkt in mein Herz geschlossen und ich werde jetzt schon traurig bei dem Gedanken, wenn es für mich heißt Goodbye Brisbane. Doch jetzt warten hier in sunny Brissie erst einmal 6 aufregende, ereignisreiche Monate auf mich.

south bank

skyline

south bank

cbd

Hoch hinauf

01Jan2014

An einem schönen Samstag Morgen um 6 ging's zum Klettern in Kangaroo Point mit meinem Hostdaddy Pat, meinem Aupair-Kind Eden und dem Vorgänger Aupair Anke. Das war ganz schön anstrengend und obwohl es noch so früh war, war es schon so heiß, dass ich ganz schön schwitzen musste. Hat aber sehr viel Spaß gemacht und obwohl meine Hà de am  ächsten Tag weh taten, hoff ich  dass Pat mich mal wieder zum Klettern mit nimmt. Und hier noch ein paar Bilder.

klettern klettern

klettern

Stradbroke Island

01Jan2014

Hier seht ihr Bilder von North Stradbroke Island, eine 38 Kilometer lange und 11 Kilometer breite Sandinsel im Süden Queensland auf der ich einen wunderschönen Tag mit Leonie, einem Aupair aus Brisbane, erleben durfte. Leider nahm der Tag ein nicht ganz so tolles Ende, denn das australische Wildtierleben hieß mich an diesem Tag willkommen, da ich am Beach in ein schwarzes, stechendes Etwas getreten bin. Dieser Stich hat mir nicht nur unheimliche Schmerzen, schlaflose Nächte bereitet und meinen ersten Arztbesuch in Australien ermöglicht sondern half mir auch zu realisieren, dass ich nun endlich am anderen Ende der Welt, voller Abenteuer die auf mich warten, angekommen bin.

straddie

straddie straddie  straddie straddie straddie straddie straddie

Surfers Paradies

02Jan2014

An diesem Tag machte ich mich mit Mona, Jenny und Felicitas (ebenfalls Aupairs) auf an die Gold Coast nach Surfers Paradies. Dies war mein erster Ausflug mit meinem Auto, einem alten Hyundai Excel. Wir fuhren also von Brisbane, den Pacific Highway mit lahmen 100 km/h !!! um ja nicht die Geschwindigkeit zu überschreiten Richtung Süden und kamen nach einer guten Stunde in Surfers an. Nachdem wir dann einen einigermaßen billigen Parkplatz gefunden haben, genossen wir einen wolkenfreien, heißen Tag am Beach. Abends waren wir noch eine Kleinigkeit essen und gönnten uns dann ausnahmsweise ein McFlurry Eis (normalerweise tut's auch das superleckere Softeis, das es hier für 30 australische Cents gibt). Und dann ging's auch schon wieder heim nach Brisbane.
surfers surfers surfers surfers







Merry Christmas

02Jan2014

Bilder von der Myers Christmas Parade und der 3D Lightshow am King George Square

Meyer meyer meyer meyer meyer lightshow lightshow












Noosa

02Jan2014

Da Mona und ich über die Feiertage ein paar freie Tage hatten, beschlossen wir für 2 Tage nach Byron Bay zu fahren. Die ganze Aktion war jedoch sehr spontan und daher fanden wir leider keinen freien Hostelplatz mehr. Kein Problem für uns, denn wir hatten einen Plan B: Noosa, ein wunderschöner Ferienort inmitten einer geradezu umwerfenden Natur mit feinen Stränden, kristallklarem Wasser, tropischen Regenwäldern und freien Hostelplätzen:-) Also machten wir uns mit meinem alten Hyundai Excel auf den Weg. Nachdem wir im Hostel in Noosaville am Noosa River eingecheckt haben, ging es zu Fuß nach Noosa Heads. Dort liefen wir entlang der Küste durch den Noosa National Paark, der die Landzunge oberhalb der Stadt einnimmt. Wolkenloser Himmel und sehr heißes Wetter brachte uns zum Schwitzen. Wir gönnten uns also eine kleine Pause und kühlten uns an der Tea Tree Bay bei starkem Wellengang ab und dann ging's auch schon wieder zurück auf den Weg zum Hostel. Dort kochten wir uns ganz à la backpackers Spaghetti mit Tomatensoße aus dem Glas:-). Abends gingen wir dann noch in die Stadt um einen Thickshake zu trinken. Als wir plötzlich von einem Unwetter mit starkem Platzregen überrascht wurden gingen wir zurück zum Hostel und ins Bett.
Am nächsten Morgen klingelte der Wecker um 4:00 Uhr und wir fuhren zum Beach um den Sonnenaufgang zu beobachten. Leider war es zu bewölkt um irgendwelche Farbspektakel zu sehen, trotzdem hat sich das frühe Aufstehen gelohnt, denn der ewig lange, menschenleere Strand war einfach unglaublich. Nach dieser kleinen Enttäuschung stand dann eine Kanutour auf dem River zu einer kleinen Insel auf dem Plan. Das Wetter war uns jedoch zu bewölkt und außerdem war es uns viel zu schwer auch noch den 2. Kanu zur Anlegestelle zu schleppen, nachdem wir den ersten Kanu fast am Ziel hatten:-). Planänderung: Erstmal zu Aldi um Schoko, Biskuits und Cookies zu kaufen und dann Chillen in Mooloolaba. Wir fuhren also von Sunshine Beach Richtung Süden bis nach Coolum an einem 15 km langem unerschlossenen Strand entlang bis nach Mooloolaba. Nachdem wir einen einigermaßen billigen Parkplatz gefunden haben, kurierten wir unseren Schoko-Zuckerschock am Strand aus und schlenderten noch ein wenig durch die Strandpromenade bevor es wieder heim nach Brisbane ging.
Anschließend noch einen Dank an Mona für die 2 wunderschönen und lustigen Tage.

n n n turkey n n n n n n n n n

New Year's Eve

03Jan2014

s s s s s s s s ss

Poolparty bei Sarah

28Jan2014

36º und es wird noch heißer.... Cool

p p




Australia Day 2014

28Jan2014

BBQ in Southbank und gigantisches Feuerwerk mit cooler Musik am River. Die Australier wissen es definitiv zu feiern!